Blumen im Baudenkmal. Floristikwerkstatt Blumelina

Blumen im Baudenkmal

Floristikwerkstatt Blumelina

 Lützowstraße

Floristikwerkstatt Blumelina, Bissingzeiele 11


 


Blumen im Baudenkmal


Floristikwerkstatt Blumelina

Topanker

Inhalt und Kapitelübersicht

Ihr Klick zum Kapitel

Blumenkunst1

 1 | Blumenkunst im Baudenkmal


Bild und Text: Lutz Röhrig 

Es ist schon so. Tagtäglich geht man an vielem vorbei, das eigentlich doch lohnen würde, näher betrachtet oder besucht zu werden. Man hat Termine, ist in Eile oder hat kaum mehr den Blick für all die Dinge, die es zu entdecken gilt.

 

In einer kleinen, verwinkelten Nebenstraße, versteckt hinter dem riesigen Komplex eines Energieunternehmens befindet sich die Bissingzeile. Eigentlich keine besonders bemerkenswerte Straße, wäre da nicht als eine Art aus der Zeit gefallenes Relikt jener imposante Altbau, der noch aus einer Epoche stammt, in welcher das Viertel zwischen der Lützowstraße und dem Landwehrkanal zum sog. „Geheimratsviertel“ zählte.

 

Und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass ausgerechnet das bekannte Architekturbüro Cremer & Wolffenstein (von dem Büro stammte u. a. auch die zerstörte Synagoge Lützowstraße auf dem Grundstück des Energieunternehmens) einst die Fassade jenes romantisch anmutenden Altbaus geschaffen hat. Die Grundrissdisposition des 1895-97 errichteten Gebäudes stammte hingegen von den Maurermeistern Paul Garnn und Otto Krantz, welche eigens zur Bauausführung der geplanten 13 Stadtvillen an der von ihnen auch angelegten Bissingzeile die „Potsdamer-Straße-Baugesellschaft mbH“ begründet hatten.

 

Irgendwann sah ich vor diesem Gebäude jenen kleinen Seat Lieferwagen mit dem Aufdruck "Blumelina" stehen, welcher Dank seiner roten Farbe und dem auf seinem Dach montierten Blumengebindes schon so oft in den Straßen im Umkreis aufgefallen war. Meine Neugier war geweckt – doch wie es so ist, manches Projekt braucht seine Zeit…

 

| Jener aus dem üblichen Rahmen der Umgebung der Lützowstraße fallende Altbau.

 

| Der längst zu einer Art Markenzeichen gewordene Seat Lieferwagen. Wo er auftaucht kann man davon ausgehen, dass jemand einen guten Geschmack hat.

 


Blumelina2

 2 | Floristikwerkstatt Blumelina


| Geduldig und mit großem Interesse beantwortete Frau Overesch meine Fragen - ohne dabei Ihre Arbeit nennenswert zu unterbrechen.

 

| So, der Topf ist mit grünem Filz umwickelt, die Zweige gesteckt und auch die ersten Orchideenblüten drapiert. Was fehlt nun noch...

 

Eines Tages wurde ich durch einen Facebook – Kommentar an jenes Vorhaben wieder erinnert. Diesmal sollte es nun endlich realisiert werden, schnell wechselten ein paar Zeilen hin und her.

Und so entwickelte sich in den Parterreräumen jenes Altbaus in der Bissingzeile 11, die einst die Wohnung des Hausmeisters enthielten und heute nun eine Floristik - Werkstatt beherbergen (Verkaufsräume gibt es nicht), ein längeres Gespräch mit der Inhaberin, Frau Anna Katarina Overesch, über „Blumelina“ und ihren Werdegang.

 

Nach der Wende war Frau Overesch nach Berlin gekommen, um sich hier zur Floristin ausbilden zu lassen. Die künstlerischen Aspekte dieses Berufes, der Umgang mit natürlichen Materialien und die Kombination von verschiedenen Dingen wie beim Strandspaziergang gesammelten Ästen und Steinen mit Blüten und Blättern hatte sie seit jeher, auch bereits in ihrer ehemaligen polnischen Heimat, interessiert. Nach ihrer Ausbildung und beruflichen Tätigkeit bei bekannten Berliner Floristen war sie schließlich als leitende Fachkraft für die gesamte Dekoration des Grand Hyatt am Potsdamer Platz verantwortlich.

 

Doch ihrem Freiheitsdrang konnte dies nicht genügen. Und so erfüllte sich Frau Overesch im Jahr 2011 ihren Lebenstraum, die Gründung einer eigenen Firma für Blumengestecke und sonstige florale Dekorationen. Einen Ladenbetrieb vor Ort gibt es nicht, die Werkstatt ist nicht öffentlich zugänglich. Bestellt wird für den jeweiligen privaten oder geschäftlichen Anlass per Telefon oder online auf ihrer Internetseite. Die Gestecke werden dann durch Frau Overesch für jeden Kunden speziell nach seinen Vorstellungen in der Werkstatt in der Bissingzeile angefertigt.

 


Galaabende3

 3 | Galaabende und vergessliche Herren...


Längst sind die Gestecke und Gebinde von Frau Overesch weithin gefragt – auch im Umkreis der Potsdamer Straße, wo neben Hotels auch Restaurants wie das Zimt & Zucker oder Läden wie dem Harb zu ihren Kunden zählen. Gefragt sind Ihre Kunstwerke aber auch bei festlichen Galaveranstaltungen, wie dem Vitress Award, wo den Preisträgern und der Fernsehprominenz Ihre Blumengestecke überreicht werden. Auch während unseres Gesprächs zauberte sie gerade eben jene Kunstwerke, die ein Kunde bei ihr zuvor bestellt hatte. Auch Service wird bei ihr großgeschrieben: Herren mit kleinen Gedächtnislücken können bei Ihr die Daten von Hochzeitstagen und Geburtstagen hinterlegen lassen und werden dann jedes Jahr aufs Neue termingerecht erinnert, bei Ihr wieder pünktlich ein Blumengesteck erstellen zu lassen…

 

Es hat mich sehr gefreut, Frau Overesch in Ihrer Werkstatt besucht zu haben. Ich wünsche ihr für die Zukunft alles Gute. Und ja, ich werde oft noch an unser Gespräch erinnert werden, wenn ich auf dem Weg zu meinem Arbeitgeber an jenem Haus wieder einmal eiligst vorübergehe oder irgendwo ihren kleinen aber auffälligen Seat Lieferwagen stehen sehe...

 

| Während meines Besuchs entstanden zwei kleine Kunstwerke vor meinen Augen. Mit Ruhe wurden, während sie meine Fragen beantwortete, Zweige in einem Topf drapiert. Dann ging es an den Vordergrund, der hier aus Orchideenblüten besteht. Man sah, hier war mit Frau Overesch eine Meisterin am Werke, welche über eine langjährige Erfahrung und Routine verfügt - und das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen.

 


| Die alten (und kalten) Räume der ehemaligen Hausmeisterwohnung und der benachbarten ehem. Kohlenkeller waren mit allerlei Dekorationsmaterialien versehen. Manches jedoch, wie diese alte Modezeichnung aus den 1920er Jahren, bleibt hingegen für immer...

 

| Ein weiteres Kunstwerk von Frau Overesch. Ja, mit diesen Gebinden zieht der Frühling in jedes Zuhause, in jeden Laden oder Hotel.

 


| Eine der letzten alten Stadtvillen, welche hier den Krieg überstanden haben: Das Haus Bissingzeile 11. Nun kennen Sie die Geschichte des Gebäudes und die der Blumenwerkstatt...

 


Möchten Sie regelmäßig über alle Neuigkeiten auf zeit-fuer-berlin.de informiert werden? Dann melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an - und lesen Heute, was Morgen nur noch Geschichte ist...

Sie möchten gern einen Kommentar oder Hinweis zu meinen Artikeln geben? Sie wünschen, dass auch über Ihr  Unternehmen berichtet wird? Nutzen Sie einfach das Kontaktformular