BEZIRK STEGLITZ-ZEHLENDORF VON BERLIN

Das Weiße Röss'l in Lichterfelde


Heinersdorfer Straße

Das Weiße Röss'l

In Lichterfelde

Weißes Rössl in Berlin-Lichterfelde, Heinersdorfer Straße. Blick auf die Theke.

Topanker

Inhalt und Kapitelübersicht

Ihr Klick zum Kapitel

Vorgeschichte1

1Einleitung. Blumengießen an Tagen der Hitze

Bild und Text: Lutz Röhrig 

…ab und zu musste er ja bei der damaligen doppelter Haushaltsführung sein - der Blick in meine bisherige, bis zur endgültigen Renovierung unseres Häuschens kaum mehr genutzte Wohnung. Die Pflanzen müssen versorgt, Papiere geordnet und Handwerker empfangen werden - so auch an jenem Samstagvormittag.


Möchten Sie regelmäßig über alle Neuigkeiten auf zeit-fuer-berlin.de informiert werden?

Dann melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an.


Hat man alles erledigt stellte sich die nächste Frage: Wo essen wir? Kochen war in der Wohnung mangels Vorräten kaum mehr möglich. Doch es gibt ja zum Glück eine Menge guter Restaurants in der Umgebung. Meine Partnerin war natürlich begeistert. Sie kenne da auch etwas in der Nähe...

 

Weißes Rössl in Berlin-Lichterfelde, Heinersdorfer Straße. Eingangsportal zum Biergarten.

| Das Weiße Röss'l. Seit über 120 Jahren gemütliche Gastlichkeit in Lichterfelde. 

farbe1

Weißes Rössl in Berlin-Lichterfelde, Heinersdorfer Straße. Eingang.

| Das Weiße Röss'l. Der Weg vom Tor zum Eingang führt über eine originelle Brücke. 

Zwar nicht gerade am Wolfgangsee, dafür aber nur wenige Autominuten von meiner damaligen Marienfelder Wohnung entfernt an der Heinersdorfer Straße befindet sich das auf typisch bayerische, österreichische und Pfälzer Kost spezialisierte Weiße Röss'l - ganz in der Nähe des S- Bahnhofs Osdorfer Straße. Da auch ich angesichts der vielen handwerklichen Tätigkeiten in unserem Haus auf eher etwas Rustikales Appetit hatte, erschien mir dieser Vorschlag von meiner Partnerin äußerst passend. Also nichts wie hin...

 

Wenn das Weiße Röss'l auch nicht an jenem vielbesungenen See, sondern in Lichterfelde gelegen ist, so hat man doch vom Eingangsportal des Biergartens aus eine hölzerne Brücke zu überschreiten, die zwar kein Gewässer quert, dafür aber eine auch für Rollstuhlfahrer geeignete Zufahrt zum Restaurant bietet.

farbe0

Club2

2Von Königshöh zum amerikanischen Offiziersclub

Das Weiße Röss'l ist in einem jener typischen zweistöckigen Vorortshäuser ansässig, wie man sie noch häufig in Lichterfelde findet. 1892 wurde das Gebäude samt Gaststätte durch den Baumeister und Gastwirt Johann Guthke errichtet. Bereits zwei Jahre später gibt Guthke das Lokal an den Gastwirt H. König ab, das nun den Namen "Königshöh" erhält. 1910 kommt es zu einem erneuten Eigentümerwechsel. Wirtin Hildegard Hagen führt das Restaurant nun unter dem Namen "Zum Mecklenburger". Die politischen Unruhen der 1920er und 1930er Jahre allerdings zwingen sie schließlich zur Aufgabe.

 

Am 17. August 1938 übernimmt der aus dem bayerischen Tegernsee stammenden stammende Kapellmeister Quirin Moar das Gasthaus. Moar hatte durch seine 26 Mann starke "Original Oberlandler Kapelle" eine gewisse Bekanntheit erlangt. Immerhin trat er mit dieser nicht nur im Berliner Wintergarten, in der Femina (in der Tauentzienstraße) oder im Hauser Vaterland am Potsdamer Platz auf , sondern auch in der Royal Albert Hall sowie auf der Weltausstellung in Philadelphia. 

Weißes Rössl in Berlin-Lichterfelde, Heinersdorfer Straße. Gemütliche Ecke.

| Es gibt im Weißen Röss'l viele gemütliche Ecken. 

farbe1

Weißes Rössl in Berlin-Lichterfelde, Heinersdorfer Straße. Blick auf Bar und Jagdecke.

| Das Weiße Röss'l. Blick auf den Tresen.

Zudem nahm er mit seiner Kapelle zahlreiche Schallplatten auf und spielte in Radiosendungen. Auch als Kunstschütze und Jäger wurde er bekannt. In den Louis Trenker Filmen der 1930er Jahre übernahm er kleinere Rollen. Aus dieser Zeit stammt auch die bis heute erhaltene Möblierung der Gaststätte.  

 

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde die Gaststätte von den Amerikanern in ein Offizierskasino umgewandelt. Hohe Bretterwände umschlossen den Garten der Wirtschaft, da die Offiziere ganz unter sich zu sein wünschten. Immerhin war dadurch die Zukunft der noch von Moar geführten Gaststätte gesichert. Nach dem Tode Quirin Moars im Jahre 1961 führte der Fleischermeister Heinz Gerbsch die Wirtschaft bis zum Jahr 1996 weiter, welcher durch die Wirtin Angelika Hartmann abgelöst wurde.

 

Seit dem 17. August 2008 führt nun die jetzige Wirtin Diana Fritz das Gasthaus. Ganz im Geiste Quirin Moars, dessen Mobiliar sie einer umfassenden und aufwendigen Restaurierung unterzog. Wichtig sind der stets freundlichen und im "zünftigen" im Dirndl gewandeten Wirtin die gute Qualität des Essens. Na dann schaun mer mal.... 

farbe0

Das Restaurant "Königshöh" in Lichterfelde um 1900. Später wurde hieraus das "Weiße Röss'l.

| Das Restaurant "Königshöh" um 1900. Vor dem Garteneingang hat sich die Familie König samt ihren Angestellten versammelt. In der Mitte Herr König. Postkarte Sammlung Röhrig.

Eine alte Postkarte des Weißen Rössl's, ca. 1950er Jahre.

| Blick auf den Gastraum in den 1950er Jahren noch zu Zeiten Moars. Postkarte Sammlung Röhrig 

farbe0

Grinzing Lauben der Neuen Philharmonie in der Köpenicker Straße. Oben rechts die Kapelle von Qurin Moar.

| Postkarte der "Grinzing Lauben" in der "Neuen Philharmonie" in der Köpenicker Straße in Mitte. Oben rechts: Quirin Moar mit seiner Oberländler Kapelle. Postkarte Sammlung Röhrig.

farbe0
Postkarte der Neuen Philharmonie in der Köpenicker Straße. Sie wird hier als Geschäftsbetrieb des Weissen Rössls bezeichnet.

| Die Rückseite der nebenstehenden Postkarte. Hier wird die "Neue Philharmonie" in der Köpenicker Straße als "Geschäftsbetrieb des Weissen Rössels" bezeichnet. Ob dies mit Quirin Moar und seiner Gaststätte in Lichterfelde zu tun hat, deren Zweigbetrieb hier die "Neue Philharmonie" zu sein scheint?  Bislang konnten hierzu noch keine direkten Hinweise gefunden werden.


Hier3

3Das Weiße Röss'l im Hier und Jetzt

Und wie war unser Essen? Nun, da ich ein Liebhaber von Wild bin, ließ ich mir den "Hirschbraten mit Knödel und Preiselbeeren" servieren. Übrig blieb davon am Ende nichts mehr...

 

Und meine charmante Begleitung? Nun, das Münchner Schnitzel wurden, sooft ich zu ihr schaute, mit beachtlicher Geschwindigkeit zusehends kleiner. Besonders delikat war, so sagte sie später, die Senf-Kren unter der Panade.

 

Und die sich uns abschließend stellende Frage, ob wir beide dann einmal wiederkommen werden? Nun, auch dies kann mit einem bestimmten "Ja" beantwortet werden - inzwischen nun schon viele Male...

farbe1
Weißes Rössl in Berlin-Lichterfelde, Heinersdorfer Straße. Blick in eines der Nebenzimmer.

| Eine der gemütlichen Ecken im Jagdstüberl.


Der Blick in Richtung des Jagdstüberls.

| Der Blick in Richtung des Jagdstüberls.

farbe1
Durchgang zum Jagdstüberl.

| Durchgang zum Jagdstüberl.


Das Bauernstübl im Weißen Rössl.

| Das Bauernstübl im Weißen Rössl.

farbe1
Es gibt viel zu sehen im Weißen Rössl - selbst in den alten Kastenfenstern.

| Es gibt viel zu sehen im Weißen Rössl - selbst in den alten Kastenfenstern.