Restaurant Wernicke


Goltzstraße 4

Restaurant Wernicke

Goltzstraße 4

Das Restaurant Wernicke in der Goltzstraße 4 in Lichtenrade.

 Ein Restaurant mit Herz und gutem Essen


Bild und Text: Lutz Röhrig 

Es ist ja nicht ganz so einfach zu finden. Doch der Weg und die kleine Suche lohnen sich. Direkt hinter dem hölzernen Blumenstand an der Goltzstraße 4 befindet sich das Restaurant "Wernicke", das seit über 35 Jahren von der Familie betrieben wird. 1980 wurde das "Café Wernicke" in der damaligen Einkaufsmeile der Gropiusstadt eröffnet. Nach der Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts der Gropiuspassagen (1997) zog das Restaurant noch im selben Jahr ins Atrium. Zwischen 2006 bis 2007 wurde zudem eine Filiale an Stelle des heutigen Thailändischen Restaurants in der Lichtenrader Bahnhofstraße (das heute dem Restaurant benachbart ist), eröffnet. Mit der Schließung des Restaurants in den Gropius- Passagen 2019 zog das Wernicke wieder nach Lichtenrade an seinen heutigen Standort.


Möchten Sie regelmäßig über alle Neuigkeiten auf zeit-fuer-berlin.de informiert werden?

Dann melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an.


Das Essen ist vorzüglich, wie meine Partnerin und ich selbst feststellten. Umfassend wird man über die Menüs - das Restaurant bietet überwiegend deutsche Küche - beraten - in einer herzlichen und kompetenten Weise vom Sohn des Inhabers. Beides, die gute Küche und die freundliche Art, werden uns noch oft Gast im Restaurant der Familie Wernicke sein lassen - ganz gewiss.

 

Übrigens: sollten Sie Besuch von Auswärts erhalten, dann können Sie diesen gern in der "Pension Wernicke" direkt über dem Restaurant einquartieren. 

 

Blick in den Innenraum des Restaurants.

| Ein Blick in den Innenraum zur Theke. Auch für einen "guten Schluck" wird gesorgt...

 


Die "Cafeteria Wernicke" in den Gropius-Passagen.

| Die "Cafeteria Wernicke" im Atrium der Gropius-Passagen. Foto: Fam. Wernicke.

 

Blick in den Gastraum der "Cafeteria Wernicke" in den Gropius-Passagen.

| Blick in den Gastraum der "Cafeteria Wernicke" in den Gropius-Passagen. Foto: Familie Wernicke.

 


Seit 35 Jahren in Familienhand: Das Restaurant Wernicke.