Der Hong-Kong‑Garten

am S- Bahnhof Marienfelde

Hong-Kong-Garten, Berlin-Marienfelde. Blick quer durch das Restaurant.

Hong-Kong Garten


Am S- Bahnhof Marienfelde

Topanker

800 Jahre Marienfelde 1220 - 2020


800 Jahre Marienfelde

Auf dem Dach eines Autohauses


Bild und Text: Lutz Röhrig 

Eines der wohl ungewöhnlichsten Restaurants im Süden Berlins befindet sich am S- Bahnhof Marienfelde. Hier, auf dem Dach eines Autohauses, liegt der Hong-Kong Garten.

 

Eines Abends sprach mich Franzi an, ob wir denn nicht einmal jenes  Restaurant an der Marienfelder Allee, das aussieht wie ein kleiner Tempel, aufsuchen könnten. Ich selbst kannte das seit 1990 bestehende Restaurant schon länger, aber für Franzi war es dort der erste Besuch. 

 

Hong-Kong-Garten, Berlin-Marienfelde. Herr Lam Muk Yin.

| Herr Lam Muk Yin. Seit Beginn

Chef des Hong Kong Gartens.

 

Hong-Kong-Garten, Berlin-Marienfelde. Blick auf das Restaurant bei Nacht.

| Das Äußere des Hong-Kong Gartens. Hoch oben auf dem Dach eines Autohauses gelegen, bietet es einen ungewöhnlichen Anblick.



Hong-Kong-Garten, Berlin-Marienfelde. Blick auf die seitlich Plätze an der Terrasse.

| Das Innere. Jeweils eine Reihe Tische verläuft entlang der Fenster und im Inneren des zentralen Mittelteils mit Bar und Kücheneingang.

Oben im Restaurant angekommen, erwartete uns ein Ambiente aus typisch asiatischen Dekorationselementen. Ungewöhnlich war jedoch die Anordnung der Plätze, welche in zwei Ringen um die Fenster sowie den leicht erhöhten zentralen Mittelteil mit Bar und Kücheneingang gruppiert waren.

 

Auf diese Weise war ein ungewöhnlicher Gastraum entstanden, der den an sich eher begrenzten achteckigen Raum optimal ausnutzt und dem Restaurant seinen unverwechselbaren Charakter verleiht. Zudem verfügt der Hong-Kong Garten über eine große Terrasse, die an schönen Tagen weiteren Gästen Platz bietet.



Bedient wurden wir vom sympathischen Herrn Lam, welcher diskret und doch zuvorkommend für unser leibliches Wohl sorgte.  Das von Franzi bestellte das Fleischgericht "Acht Köstlichkeiten" war ebenso lecker, wie das von mir gewählte überbackene Rotbarschfilet.

 

Die Gerichte kamen relativ schnell und zügig nach der Bestellung an den Platz. Auch der Preis stimmte. Somit wäre eigentlich die klassische Frage, ob wir wiederkommen werden, bereits positiv beantwortet. Doch im Herbst 2019 schloss der Hong Kong Garten für immer seine Türen, da der Eigentümer des Gebäudes dieses durch einen größeren Neubau ersetzen wollte. Doch es kam anders. Die Baupläne sind auf unbestimmte Zeit verschoben und ein neuer Pächter hat das Restaurant übernommen. Auch im neuen "Siam- Pavillon" - welcher die aufwendige asiatische Einrichtung übernommen hat - mit seiner Thailändischen Küche waren wir inzwischen mehrfach und sind auch hier sehr zufrieden. So gibt es das ungewöhnliche Restaurant auch weiterhin, das wir ab und an mit unseren Kindern immer wieder einmal ansteuern...

Hong-Kong-Garten, Berlin-Marienfelde. Der äußere Gang im  Restaurant.

| Die Plätze am Fenster bieten auf Grund der Höhenlage des Restaurants einen guten Ausblick - ebenso wie die vorgelagerte Terrasse.



Hong-Kong-Garten, Berlin-Marienfelde. Blick auf die Bar.

| Blick quer über die mittleren Plätze an der Bar durch das Restaurant.

 


Möchten Sie regelmäßig über alle Neuigkeiten auf zeit-fuer-berlin.de informiert werden? Dann melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an - und lesen Heute, was Morgen nur noch Geschichte ist...

Sie möchten gern einen Kommentar oder Hinweis zu meinen Artikeln geben? Sie wünschen, dass auch über Ihr  Unternehmen berichtet wird? Nutzen Sie einfach das Kontaktformular