Amazon Kurfürstendamm Berlin Pop-up-Store Eingang

Amazon am Kurfürstendamm


Inhalt und Kapitelübersicht



Ein neuer

Pop - up - Store



Bild und Text: Lutz Röhrig 

Zunächst sei die Frage gestattet, was ein Pop-up-Store ist. Hand aufs Herz, nur Wenige dürften diese Begrifflichkeit korrekt zuordnen können. Nun, es handelt sich dabei um einen Laden, der nur wenige Tage in leerstehenden Geschäftsräumen existiert. Damit ist zugleich der temporäre Charakter umrissen, den der ansonsten nur im Internet präsente Versandhändler Amazon erstmals nach New York und Madrid nun auch in Deutschland seinem „Home of Christmas“ genannten Shops zukommen lässt. Nur 5 Tage, bis zum 27. November 2018, existiert dieser stationäre Store Amazons in Berlin. Damit hat an dieser Stelle des Kurfürstendamms neben Apple und Tesla ein weiterer amerikanischer Großkonzern sein - wenn auch kurzfristiges - Domizil.

 

Im ehemaligen Timberland – Shop bietet sich ein breites Spektrum ausgewählter, für die Weihnachtszeit bestens als Geschenk geeigneter Artikel. Keine Fülle, da der Shop relativ klein ist, aber immerhin von jedem etwas. Elektronik wie Handys oder, klar, Amazons Spracheingabelautsprecher, das entsprechende Konkurrenzmodell von Samsung, Beauty – Artikel, Filme wie Batman, eine Vorschau auf Aquaman, Küchengeräte, Bücher und Textilien. Alles war zu finden. Doch eine Kasse suchte man vergeblich. Wer das ein oder

andere erstehen wollte, der zog sein Handy, scannte den QR – Code über die Amazon – App ein und bestellte online. Ganz ohne Kassenmitarbeiter, Diskretionszone und Bargeldverkehr.

Amazon Kurfürstendamm Berlin Pop-up-Store Aquarius

| Natürlich wurde auch den Filmfans etwas geboten. Hier Figuren des demnächst anlaufenden Kinofilms "Aquaman". 


Amazon Kurfürstendamm Berlin Pop-up-Store 1. Etage

| Blick ins obere Stockwerk des temporären Amazon - Stores. Hier sind weitere Technik - Produkte, Schmink - Artikel und, in meinem Rücken, Filme per QR - Code zu erwerben.


Ein Gesicht

für Amazon



Amazon Kurfürstendamm Berlin Pop-up-Store Santa Claus

| Im "Home of Christmas" darf natürlich auch er nicht fehlen: der gute alte Weihnachtsmann oder wie die Amerikaner sagen "Santa Claus" oder kurz "Santa"...

Es gab zudem einige Events für die Besucher. Neben dem freundlichen Weihnachtsmann am Eingang auch ein Styling am Friseurtisch im 1. OG, Backvorführungen und vieles mehr. Franzi und ich versuchten uns an einem Aquarium beim Schatzkistenangeln, doch leider war uns das Glück nicht hold. Jene erhoffte, von der Mitarbeiterin schon mal gezeigte DVD für die Kinder muss nun anderweitig besorgt werden.

 

Die Mitarbeiter Amazons waren ausgesucht freundlich. Die Intention Amazons ist klar: Man möchte sich endlich ein Gesicht geben. Am besten ein Positives. Ob auch auf Dauer? Nun, die am Ausgang auf Wunsch zu beantwortenden Fragen und die durchaus fröhliche Stimmung der Besucher lassen zumindest darauf schließen.


Amazon Kurfürstendamm Berlin Pop-up-Store Erdgeschoss Treppenaufgang

| Die Treppe ist wohl noch von Timberland "geerbt": Aufgang zum 1. OG mit weiteren Geschenkideen und der "Filmabteilung"...

Amazon Kurfürstendamm Berlin Pop-up-Store Batman Supermann DC

| Mal nicht Marvel, sondern DC. Auch deren Helden, Superman und Batman, haben sich zusammengeschlossen: zur Justice League. Ein zweiter Film ist für 2019 geplant.


Möchten Sie regelmäßig über alle Neuigkeiten auf zeit-fuer-berlin.de informiert werden? Dann melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an - und lesen Heute, was Morgen nur noch Geschichte ist...

Sie möchten gern einen Kommentar oder Hinweis zu meinen Artikeln geben? Sie wünschen, dass auch über Ihr  Unternehmen berichtet wird? Nutzen Sie einfach das Kontaktformular